Geruchsbeseitigung

Unangenehme Gerüche in Räumen können durch Wasserschaden, Kabelbrand, Tabakkonsum oder verschüttete Lebensmittel entstehen. Wenn die Ursache tief sitzt, wird eine porentiefe Geruchsbeseitigung nötig. Plasmafeldionisatoren eignen sich für zu Hause oder öffentliche Bereiche in Hotels und Gastronomie. Durch das Ionisationsverfahren werden schlechte Gerüche mittels ungiftiger Stoffe abgebaut. So wird auch der Geruch von Erbrochenem oder Urin wirkungsvoll vernichtet. Wird noch mehr Leistung benötigt, dann bieten sich Ozongeräte an. Die Geruchsneutralisatoren gehen gegen hartnäckige Gerüche wie bei Schimmelbefall vor. Auch bei Desinfektionseinsätzen zeigen sie sich geeignet. Aufgrund der gesundheitsschädlichen Eigenschaften von Ozon darf es nur von autorisiertem, geschultem Personal eingesetzt werden. Die Räume sind nicht zu betreten.